Gemeinde Kranzberg

Aktuelles

Sondereinsatz in der Kinderkrippe

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte der Geschäftsleiter und Hobbyimker Klaus Burgstaller der Gemeinde Kranzberg am Kinderhaus Kleeblattl. Ein Wespenvolk hatte sich auf der Suche nach einem neuen „Quartier“ in einem Hohlraum eines Gartentores nahe der Krippengruppen eingenistet.
Da dies eine Gefährdung der kleinen Kinder darstellte, war eine schnelle Lösung notwendig. Nachdem Wespen unter Naturschutz stehen und auch die Kinder nicht anderweitig gefährdet werden sollten, kam ein „Gifteinsatz“ eigentlich nicht in Frage.
Hobbyimker Burgstaller holte sich bei einem Kollegen in Kranzberg einen Imkeranzug und schraubte kurzer Hand das Tor ab und stellte es ein großes Stück entfernt wieder ab. Die verbliebenen Pfosten wurden mit einem etwas streng riechenden Mittel punktuell eingesprüht, um die verbleibenden Wespen zu vergrämen, was auch funktionierte. Eine pragmatische Lösung für die Kinder und die Wespen.

zurück