Gemeinde Kranzberg

Kontakt

Gemeinde Kranzberg

Untere Dorfstraße 3
85402 Kranzberg

Tel. 08166 / 68 96 - 0
Fax 08166 / 68 96 - 25
info@kranzberg.de

Öffnungszeiten
Rathaus:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr  
Do.  14.00 Uhr - 17.30 Uhr  

Öffnungszeiten
Standesamt:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr  
(ausser Donnnerstags)
Do.  14.00 Uhr - 17.30 Uhr  

Aktuelles

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Jahreswechsel gibt wieder Anlass, auf ein ereignisreiches Jahr zurück zu blicken und uns auf das kommende Jahr 2022 einzustellen.

Bemerkenswert für mich ist, dass jetzt viele Besprechungen in der Ökomodellregion, im Ampertalrat, beim Kreisverband vom Bayerischen Gemeindetag, mit der Regierung von Oberbayern oder mit Planern per Online-Konferenz stattfinden. Dabei ist die Netzleistung noch weiter ausbaufähig. Das Rathaus wird noch im Dezember mit Glasfaser an das Netz angeschlossen. In Zeiten von Corona ist diese Art der Kommunikation die sicherste und zusätzlich werden die Reisezeiten reduziert und die Infrastruktur geschont.

Die abgeschlossenen Baumaßnahmen am gemeindlichen Friedhof in Kranzberg und am Kühnhauser Weiher zeigen, dass mit Beharrlichkeit in der Planung, mit einem gemeinsamen Willen – auch der betroffen Bürgerinnen und Bürger - und mit guten Partnerfirmen für Planung und Bauausführung Projekte zu einem positiven Abschluss gebracht werden können. Beide Projekte konnten wir im ablaufenden Jahr mit gemeinsamen Feiern zu einem guten Ende führen.

Beim Bau des Mehrgenerationenhauses werden in den nächsten Monaten die Außenanlagen fertig gestellt und der Innenausbau schreitet voran. Für Verwaltung und Gemeinderat stehen neue Aufgaben an, wie Erstellung der Vergabekriterien für die Mietwohnungen, Mustermietverträge, Erarbeitung einer Hausordnung, Abrechnungen, Förderbescheide und Mietpreiskalkulation. Aber auch diese Themen gehen wir aktiv an und werden sicherlich bis zum Frühjahr Unterlagen erstellen.

Im neuen Jahr stehen viele weitere Aufgabe an. Die Verwaltung und der Gemeinderat werden sich mit der Sanierung der Abwasserpumpstrecke von Ampertshausen bis Berg, dem Austausch vom Mischwasserkanal in der Oberen Dorfstraße, der Erschließung vom künftigen Baugebiet „westliche Ringstraße“, der Fertigstellung von Bebauungsplänen, der Planung und Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen und Retentionsräumen, der Überplanung vom Kirchenvorplatz, dem Anspruch der Eltern auf Ganztagsbetreuung ab dem Jahr 2025 und viele weitere Themen befassen.

Zum Jahreswechsel gibt es auch einen Personalwechsel in der Betreuung von unserem Museum. Frau Marion Mendel wird ihre Zeit nach fast 8 Jahren Betreuung im Bronzezeit-Bayern-Museum künftig mehr ihrer Familie widmen. Herr Dr. Michael Fritz wird als Fachmann in der Archäologie ab Januar die Museumsaufsicht übernehmen und mit neuen Ideen Besucher für das Museum ansprechen. Ich bedanke mich bei Frau Mendel für ihr Engagement und wünsche Herr Dr. Fritz viel Erfolg in seinen Bemühungen für das Museum.

Ich möchte mich für die angenehme Zusammenarbeit und Ihr Vertrauen im abgelaufenen Jahr ganz herzlichen bedanken. Mein Dank gilt aber auch allen, die sich für Ihre Mitmenschen und für die Gesellschaft engagieren und damit unsere Gesellschaft lebens- und liebenswert machen.

Ein Spruch von Henriette Wilhelmine Hanke lautet:

„Man kann nicht alles wissen,

muss sich aber in allem zu helfen wissen.“

Weihnachten - ein Fest der Familie – auch in Zeiten von Corona ist der soziale Kontakt immens wichtig.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesundes, gesegnetes und erfolgreiches neues Jahr 2022! 

Es grüßt Sie herzlich                    

                       

Ihr

Hermann Hammerl

1. Bürgermeister

 

Gemeinderatssitzung vom 07.12.2021

Beratung über die neue Entwässerungssatzung, der neuen Beitrags- und Gebührensatzung sowie der neuen Beitrags- und Gebührenkalkulation zu den Herstellungsbeiträgen und Einleitungsgebühren

Von der Kommunalberatung Radlbeck wurden – wie bereits vor vier Jahren – die entstandenen Kosten der letzten vier Jahre und die geplanten Kosten der nächsten vier Jahre mit den Einflussfaktoren wie versiegelte Flächen, Geschossflächen und Wasserverbrauch in einer Kalkulation zusammengefasst. Alle Informationen über die neuen Beiträge und Gebühren finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Abwassergebühren“.

Ziel bei künftigen Bau- und Erschließungsmaßnahmen muss sein, das wertvolle Oberflächenwasser im Rahmen des Möglichen und Erlaubten auf der eigenen Fläche zu belassen.

 

Gemeinderatssitzung vom 14.12.2021

Vorstellung der Ergebnisse der hydrodynamischen Berechnung des Kanalsystems in Kranzberg östlich der Amper

Im Zuge der Planungen für die Sanierung der Oberen Dorfstraße durch den Landkreis Freising wurde zur Klärung von Überstau und Überflutungen im April 2021 eine hydrodynamische Berechnung beauftragt.

Die Ergebnisse aus Berechnung und Simulation wurden in der Gemeinderatssitzung vom beauftragten Ingenieurbüro Wipflerplan vorgestellt. Die Untersuchung hat ergeben, dass der Mischwasserkanal in der Oberen Dorfstraße (von der Amperbrücke bis zum Metzgerwirt) für heutige und künftige Anforderungen erweitert werden muss. Der vorhandene Kanal mit einem Querschnitt DN 700 und DN 600 muss durch eine Verrohrung mit DN 800 ersetzt werden. Hierfür muss im nächsten Jahr, d.h. vor Sanierung der Oberen Dorfstraße durch den Landkreis im Jahr 2023 eine Vollsperrung der Oberen Dorfstraße im genannten Abschnitt erfolgen. Wir bitten schon jetzt um Verständnis für diese alternativlose Maßnahme. Termine werden erst mit der weiteren Planung festgelegt.

Planungen für eine neue Heizung am Bauhof, im Feuerwehrhaus und im Rathaus Kranzberg

Die Gasheizungen in Rathaus und Bauhof sowie die Elektroheizung im Feuerwehrhaus Kranzberg müssen erneuert werden.  Der Gemeinderat favorisiert eine Hackschnitzelheizung, die über Fernwärmeleitungen all diese Liegenschaften versorgen kann. Eine zentrale Hackschnitzelheizung wird gefördert. Der Austausch vom Heizmedium Gas durch regeneratives Hackgut ist außerdem für eine Co2-Bilanz positiv. Die Verwaltung wird mit Planern die Machbarkeit und die Kosten prüfen.

Luftreinigungsgeräte

Für alle 8 Klassenzimmer der Grundschule Kranzberg werden Luftreiniger gekauft. Die 32 Geräte mit einem Wert von über 51.000 Euro werden noch in den Weihnachtsferien geliefert und in Betrieb genommen. Die Beschaffung wird mit 14.000 Euro von der Regierung von Obb. gefördert.

Kirchenvorplatz

In Absprache mit der Regierung von Oberbayern wird für den Kirchenvorplatz ein Auslobungsverfahren mit anschließender Mehrfachbeauftragung gestartet.

Im Sommer 2022 soll dann eine Fachjury den besten Entwurf auswählen. Wir freuen uns schon sehr auf drei tolle Ideen.

Verkehrszählung

Vor der Eröffnung des Westtangententunnels in Freising wird auf Wunsch des Gemeinderates eine Verkehrszahlung an der Staatsstraße 2084 vorgenommen, um verlässliche Zahlungen für eine Erhöhung des Verkehrsaufkommens zu erlangen.

zurück