Gemeinde Kranzberg

Kontakt

Gemeinde Kranzberg

Untere Dorfstraße 3
85402 Kranzberg

Tel. 08166 / 68 96 - 0
Fax 08166 / 68 96 - 25
info@kranzberg.de

Öffnungszeiten
Rathaus:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr  
Do.  14.00 Uhr - 17.30 Uhr  

Öffnungszeiten
Standesamt:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr  
(ausser Donnnerstags)
Do.  14.00 Uhr - 17.30 Uhr  

Aktuelles

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das alles beherrschende Thema der letzten Tage ist die Bundestagswahl. Der Wahlausgang wird sicherlich sehr spannend. Hoffen wir, dass sich Gruppierungen für eine stabile Regierungsbildung finden und dass anschließend wieder Ruhe in die Bundespolitik einkehrt.

Für unsere Schülerinnen und Schüler hat der Ernst des Lebens mit dem Schulstart im Präsenzunterricht wieder begonnen. Derzeit müssen noch alle Personen im Schulgebäude Masken tragen. Bei einer höheren Impfquote und niedrigen Inzidenzzahlen sollten künftig aber auch für die Kinder und die Lehrer Erleichterungen genehmigt werden. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt natürlich besonders während der Morgenstunden und zu Schulschlusszeiten – Augen auf und vorsichtig an den Kindern vorbeifahren!

Trotz Ferienzeit waren die letzten Wochen in der Gemeinde sehr gut mit Terminen ausgefüllt: Am 25. August konnten wir mit Gemeinderäten, Handwerkern und den Planern des Mehrgenerationenhauses sowie den Nachbarn aus der Villa Kranich das Richtfest für die neuen Gebäude feiern. Projektleiter Architekt Herr Johannes Dantele lobte bei diesem Fest die Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beauftragten Firmen sowie die Kosten- und Termintreue. Dieses Lob kann ich als Bauherr nur wiederholen.

Den optimalen Termin bzgl. des Wetters haben wir uns für den Betriebsausflug in das Salzbergwerk Bad Reichenhall sowie zum Königssee ausgesucht. 55 Personen haben diesen herrlichen Ausflug in vollen Zügen genossen, dem Trompetenecho am Königssee gelauscht oder eine Seilbahnfahrt auf den Jenner gewagt.  Ein herzliches Dankeschön für die gelungene Organisation darf an dieser Stelle an unsere Frau Andrea Möhwald aussprechen.

Die Redakteurinnen und Redakteure unserer Kranzberger Dorfchronik unter der Leitung unseres Archivars Alfons Berger haben ihre Arbeiten abgeschlossen, sodass die Druckerei Lerchl in Freising mit dem Druck der Chronik beginnen konnte. Ab 2. Oktober können Sie die Chronik käuflich erwerben und sich darin vertiefen.

Die gesplittete Abwassergebührenberechnung und die damit verbundene Flächenermittlung werden auch noch einige Zeit in der Verwaltung in Anspruch nehmen. Aber auch dieser Kraftakt für die Datenerfassung und -korrektur wird von der Kämmerei und den Mitarbeitern der Firma RIWA gestemmt.

Zu unseren Baustellen…
Die Straße, der Gehweg und das Geländer sind in Kühnhausen fertiggestellt. Die Uferbereiche vom Kühnhauser Weiher wurden in den letzten Wochen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma Majuntke mit Gräsern und Saatgut angelegt. Es folgen noch der Bau eines Stegs, die Straßenbeleuchtung und ab Ende Oktober die Bepflanzung mit Sträuchern und einer Linde.

Die Förderstelle, das Amt für ländliche Entwicklung, feiert heuer ihr 40-Jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass werden vom Amt bayernweit 40 Linden gepflanzt – eine davon in Kühnhausen. Für Ende Oktober ist die offizielle Eröffnung der Erholungsfläche „Kühnhauser Weiher“ mit Pflanzung dieser Linde geplant. Parallel wird noch die Schmutzwasserpumptechnik in einen neuen Pumpschacht umgebaut.

Die Neugestaltung vom unteren Teil des Gemeindefriedhofs in Kranzberg ist bis auf die im Herbst vorgesehene Bepflanzung abgeschlossen. Die Zufahrt, die Abfallboxen und der Zaun sind errichtet. Nach Fertigstellung der Urnenwand und der Errichtung des neuen Friedhofskreuzes durch unsere Bauhofmitarbeiter konnten diese die Segnung durch unseren Herrn Pfarrer Erber im Rahmen einer kleinen Feier erhalten. Künftig stehen somit 72 Urnennischen in der Urnenwand und 16 Erdröhren für Urnen im Umfeld von zwei Bäumen für Bestattungen zusätzlich auf diesem Friedhof zur Verfügung.

Bei unserem Mehrgenerationenhaus (MGH) läuft weiterhin alles nach Plan. In den kommenden Tagen wird von der Bürger-Energiegenossenschaft (BEG) eine PV-Anlage auf den Dächern der Wohnhäuser mit einer Kapazität von 150 kWp errichtet. Der Solarstrom soll u. a. den künftigen Mietern im Mieterstrom-modell angeboten werden. Mit der Fertigstellung des Dachstuhls des Gemeinschaftshauses wird das Ensemble komplettiert. Der Innenausbau mit Strom, Sanitär und Heizung wird Zug um Zug umgesetzt und die Trockenbauer lassen Räume in den Wohnungen entstehen. Ab Mitte Oktober werden die Außenanlagen vom Garten- und Landschaftsbau angelegt.    

Die Kanalsanierung (Bauabschnitt II von V) führt in einigen Straßenzügen zu Behinderungen, da in diesem Jahr alle „offenen Kanalsanierungen“ durchgeführt werden.

Wir suchen Sie:

Für unser Kinderhaus suchen wir Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d). Wenn Sie also überlegen, sich selbst zu bewerben oder Personen mit dieser Ausbildung kennen, die auf Stellensuche sind – verweisen Sie bitte gerne auf die Stellen in unserem Kinderhaus.

Ein passender Spruch von Henry David Thoreau für den Herbst lautet:

„Lebe die Jahreszeiten, wie sie kommen.

Atme ihre Luft, trinke ihre Getränke, schmecke ihre Früchte

und überlasse dich ihren Einflüssen“.

Herbstzeit ist in den Gärten und Weinbergen Erntezeit. Die Konservierung der Früchte macht sehr viel Arbeit – bringt aber auch Genuss beim Verzehr.

 

Ich wünsche Ihnen allen eine ruhige Zeit und lassen Sie sich von Farben in der Natur beeindrucken.

Bleiben Sie vor allem dem Coronavirus fern.

Es grüßt Sie herzlich                    

Ihr

Hermann Hammerl

1. Bürgermeister

 

Gemeinderatssitzung vom 03.08.2021

 

PV-Anlage auf den Dächern vom MGH

Herr Henze von der BEG Freising stellte eine mögliche Belegung der Dächer vom MGH mit einer PV-Anlage vor. Der Strom könnte im Mieterstrommodell den Bewohnern vom MGH zur Verfügung gestellt werden. Die Gemeinde unterstützt die Öko-Stromgewinnung als Eigentümer der Gebäude mit der Bereitstellung der Dachflächen.

Verlängerung der Beteiligung an der Öko-Modellregion-Kulturraum Ampertal

Nach dem Willen der Bayerischen Staatsregierung soll die Erzeugung von Bio-Produkten nachhaltig gefördert werden. Mit der Ausweisung der staatlich anerkannten Ökomodellregionen und der Schaffung von Betreuungsstellen soll dieses Ziel erreicht werden. Die teilnehmenden Gemeinden müssen einen Eigenanteil von 25 % der Kosten übernehmen. Die Gemeinde Kranzberg bleibt weiterhin Mitglied der Ökomodellregion und stellt durch meine Person den Vorsitzenden.

Kauf eines weiteren Wohncontainers incl. Erschließung

Die Gemeinde muss für Obdachlose Notunterkünfte zur Verfügung stellen. Durch zusätzlichen Bedarf wird eine weitere Unterkunft benötigt. Der Gemeinderat hat der Beschaffung eines Wohncontainers und der benötigten Erschließung einstimmig zugestimmt.

Bericht über die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2020

Der Rechnungsprüfungsausschuss unter dem Vorsitz von Herrn Anton Hierhager hat die Jahresrechnung 2020 stichprobenartig geprüft. Der Verwaltung wird eine ordentliche und korrekte Kassenprüfung bescheinigt. Anregung werden zur Kenntnis genommen und künftig beachtet.

Feststellung der Jahresrechnung und Entlastung

Der Gemeinderat stellt das Ergebnis der Jahresrechnung 2020 fest und erteilt die Entlastung hierfür.

Bekanntgaben

Die aktuellen Bodenrichtwerte für die Gemeinde Kranzberg zum Stichtag 31.12.2020 wurden vom Gutachterausschuss herausgegeben und dem Gemeinderat bekannt gemacht.

 

Gemeinderatssitzung vom 14.09.2021

Abwägung der Stellungnahmen zum Flächennutzungsplan (3. Auslegung)

Der Flächennutzungsplan (FNP) regelt die Grundzüge der gemeindlichen Planung.

Die Verwaltung hat die nochmalige öffentliche Auslegung und die Beteiligung der Träger der öffentlichen Belange durchgeführt. Die eingegangenen Stellungnahmen wurden behandelt und der Gemeinderat hat die Abwägungen vorgenommen. Im Anschluss wurde der Feststellungsbeschluss gefasst. Nun geht der FNP noch zur Genehmigung ins Landratsamt.

Standort E-Ladestationen

Die Bürger Energie Genossenschaft (BEG) plant mit allen in der ILE zusammengeschlossenen Ampertal-Gemeinden öffentliche Ladestationen für E-Autos. Der Gemeinderat hat sich einstimmig für den Parkplatz am Rathaus als sinnvollsten Standort ausgesprochen.

Satzung Kühnhauser Weiher / Plakatierungsverordnung

Von der Verwaltung wurde ein Entwurf für eine Benutzungssatzung zum Kühnhauser Weiher erstellt sowie eine Plakatierungsverordnung angeregt.

Der Gemeinderat hat sich für weniger Bürokratie ausgesprochen. Daher wird weder die Benutzung der gemeindlichen Einrichtung Kühnhauser Weiher noch das Aufstellen von (Wahl-) Plakaten durch gemeindliches Recht reglementiert.

Kopierer für Gemeindeverwaltung, Schule und Kinderhaus

Der aktuelle Leasingvertrag für die drei verwendeten Kopierer läuft aus. Von der Firma printvision aus Freising werden nun neue Kopiergeräte für die nächsten Jahre geleast.

Bundestagswahl 2021

Geschäftsleiterin Frau Hannelore Neumann und Kämmerin Frau Angelika Huber wurden zur Wahlleitung und Stellvertretung für die Bundestagswahl 2021 bestellt.

Standesamt Kranzberg

Geschäftsleiterin Frau Hannelore Neumann hat am Standesbeamtenlehrgang mit Erfolg teilgenommen und wurde von Standesamtsleiterin Frau Andrea Möhwald im Standesamt Kranzberg eingearbeitet. Vom Gemeinderat wurde sie nun zur weiteren Standesbeamtin im Standesamt Kranzberg bestellt.

Bekanntgaben

An einen Feldweg in Giesenbach wurden nach Abstimmung mit der Kommunalen Verkehrsüberwachung (KVÜ) Halteverbotsschilder errichtet.

Der Sportverein Kranzberg erhält für Investitionen zur Mängelbeseitigung z. B. im Bereich Abwasserpumpen einen Zuschuss von 25 % bei Ausgaben von bis zu 70.000 €. Schönheitsreparaturen oder Ausgaben für die Sportgaststätte werden nicht bezuschusst.

 

zurück